SPIELERLEBNIS.CH
Sinnvolles und gesundes Spielen

Die Entwicklung des Rollenspiels

Rollenspiel Kinder

"Du wärst das Baby und ich wäre deine Mama."
Diesen oder ähnliche Sätze hörst Du sicherlich häufig, wenn Du Dein Kind beim Rollenspiel mit Gleichaltrigen beobachtest. Die Entwicklung des Rollenspiels hat für jedes Kind eine grosse Bedeutung, denn durch das Hineinschlüpfen in unterschiedliche Rollen verarbeiten Kinder Alltagserlebnisse und werden sich ihrer eigenen Identität bewusst. Eltern können ihr Kind im Ausleben von Rollenspielen unterstützen, indem sie altersgerechtem Spielzeug anbieten, welche einen hohen Aufforderungscharakter haben und die Kreativität anregen. Dabei musst Du Deinem Nachwuchs keine teuren Spielsachen kaufen: Es freut sich auch über ausrangierte Kleider, Taschen und Schuhe zum Verkleiden oder über Küchenutensilien, die Du nicht mehr brauchst.

Auch Kleinkinder üben sich in ersten Rollenspielen

Die Entwicklung des Rollenspiels beginnt schon, bevor Dein Kind richtig sprechen kann. Es imitiert alltägliche Handlungen, die es sich bei seinem Eltern abgeschaut hat. Daher bekommst Du von Deinem Kleinkind bevorzugt Sandkuchen serviert, wenn ihr auf dem Spielplatz seid. So übt es Schritt für Schritt alltägliche Handlungsabläufe ein und kann sie irgendwann selbst in der Realität durchführen. Zunächst spielen Kinder mit ihrem Spielzeug alleine oder beziehen ihre Eltern bzw. andere Bezugspersonen in ihr Spiel mit ein. Gleichaltrige Kinder unter drei Jahren nehmen einander durchaus wahr und beobachten sich gegenseitig, ein gemeinsames Rollenspiel kommt jedoch noch nicht zustande. In diesem Alter sind Kinder noch zu sehr auf sich selbst konzentriert und es fehlt ihnen an der wichtigsten Voraussetzung für soziale Rollenspiele: der Sprache. Damit komplexere Rollenspiele entstehen können, muss ein Kind in der Lage sein, Mehrwortsätze zu bilden. Bevor dieses Stadium erreicht ist, kann es beim Rollenspiel nur passiv bleiben.

Soziale Rollenspiele beginnen, wenn die Sprachentwicklung voran schreitet

Mit etwa drei Jahren sucht Dein Kind immer häufiger Kontakt zu Gleichaltrigen oder zu älteren Kindern. Natürlich lieben Kinder es nach wie vor, alleine mit ihren Spielsachen zu spielen oder mit ihren Eltern zu interagieren. Dennoch können sie Erlebnisse, positive wie negative, am besten im Rollenspiel mit Gleichaltrigen verarbeiten. Sie lernen dadurch ausserdem, soziale Regeln aufzustellen und einzuhalten, denn jedes Spiel mit anderen ist an Regeln gebunden. Dein Kind muss unweigerlich Kompromisse eingehen, wenn ein Rollenspiel funktionieren soll. Zugleich fördern Kinder ihre Sprach- und Ausdrucksfähigkeit, wenn sie miteinander spielen und dabei verschiedene Rollen einnehmen. Letztere müssen schliesslich erst einmal festgelegt werden, bevor es mit dem Spiel losgehen kann.

Insgesamt entwickelt sich das kindliche Rollenspiel zwischen dem ersten und achten Lebensjahr kontinuierlich weiter. Immer kreativer und intensiver werden die Spiele, die Kinder sich ausdenken. In Kindergärten ist das Mobiliar darauf abgestimmt, dass es zu Rollenspielen anregt.

Es ist wichtig, dass Eltern sich der grossen Bedeutung des Rollenspiels im Hinblick auf die kindliche Entwicklung bewusst sind. Oft heisst es: "Das Kind lernt ja nichts, es spielt doch nur." Dabei lernt dass Kind im Spiel viele Dinge, die es später braucht um seinen Platz in der Welt der Erwachsenen zu finden.

Tipp: Je jünger das Kind, desto weniger detailreich sollte Spielzeug sein

Kleinkinder brauchen keine Spielsachen mit vielen Details und Kleinteilen. Für ihre Rollenspiele reicht es aus, wenn Du ihnen Alltagsmaterialien wie Töpfe und Plastikteller, Kochlöffel oder alte Kleidung zur Verfügung stellst. Puppenhäuser mit filigranen Figuren eigen sich eher für ältere Kinder.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPIELERLEBNIS.CH
Sinnvolles und gesundes Spielen
FB spielerlebnisGoogle spielerlebnisTwitter spielerlebnisRSS spielerlebnisMail spielerlebnis
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden