SPIELERLEBNIS.CH
Sinnvolles und gesundes Spielen

Bauen und Konstruieren

Kind Bauen Konstruieren

Der kleine Henry, zwei Jahre alt, ist völlig in sein Spiel vertieft. Er versucht, unterschiedlich geformte Bauklötze zu einem Turm zu stapeln. Dieser ist alles andere als stabil und Henry muss sich konzentrieren. Als das Bauwerk endlich steht, vergehen keine drei Sekunden bis der Junge den Turm zerstört - und dabei sichtlich Spass hat.

Alle Eltern machen ähnliche Beobachtungen bei ihrem Kind, was das Spielen mit Bau- und Konstruktionsmaterial angeht. Ältere Kinder bauen grossflächiger und können auch Bauwerke nach Vorlagen konstruieren. Sie sind stolz auf ihr Werk und wollen verhindern, dass es von anderen zerstört wird. Aber warum ist es so wichtig für die kindliche Entwicklung, dass sie sich mit dem Bauen und Konstruieren beschäftigen und welches Spielzeug benötigt ein Kind in welchem Alter?

Jedes Kind beschäftigt sich mit dem Bauen und Konstruieren

Die Entwicklung des Bau- und Konstruktionsspiels verläuft bei allen Kindern gleich. Zunächst machen sie sich mit den Gegenständen in ihrer Umgebung vertraut, indem sie diese mit allen Sinnen untersuchen. Dazu gehört auch, alles in den Mund zu nehmen, was sie zunächst mit den Händen erreichen können. Dadurch lernen Babys und Kleinkinder viel über die Struktur und die Beschaffenheit verschiedener Alltagsmaterialien. Eltern können ihrem Kind dabei helfen, seinen Erfahrungshorizont zu erweitern, indem sie verschiedene Materialien und Gegenstände zum Spielen bereit stellen, die sich ganz unterschiedlich anfühlen.

Ein weiches Tuch hat eine völlig andere Textur als ein glatter Stein und eine andere Form als ein runder Ball. Bauklötze werden für Kinder als Spielzeug interessant, wenn sie etwa zwei Jahre alt sind. Dann beginnen sie, Gegenstände zunächst in Reihen anzuordnen und dann zu stapeln. Das schult nicht nur ihre Feinmotorik, sondern hilft ihnen auch dabei, grundsätzliche Erfahrungen im Hinblick auf Statik zu machen: Je mehr Bausteine gestapelt werden, desto instabiler wird ein Bauwerk und wenn das Kind dagegen stösst, fällt es jedes Mal um.

Frei oder nach Vorlage: Ältere Kinder bauen besonders ausdauernd

Ältere Kinder im Vorschulalter zeigen sich erstaunlich kreativ, was das Spielen mit Bau- und Konstruktionsmaterial angeht. Sie bauen ganze Landschaften, Gebäude oder Fahrzeuge. Dabei schulen sie ihre mathematischen Kompetenzen, denn sie bauen in dieser Phase ihrer Entwicklung nicht mehr zwei- sondern dreidimensional. Eltern sind gut beraten, ihrem Kind in diesem Alter verschiedene Bausteine zur Verfügung zu stellen, die sich miteinander verbinden lassen, wie beispielsweise Lego- oder Duplosteine. Lasse Dein Kind selbst entscheiden, ob es lieber frei oder nach Vorlage bauen möchte. Wenn Du die Zeit erübrigen kannst, freut sich Dein Sohn oder Deine Tochter jedoch sicherlich darüber, mit Dir zusammen kreativ werden zu dürfen.

Übrigens: Bau- und Konstruktionsspiele sind eng verbunden mit dem Rollenspiel. Ist die Ritterburg, der Reiterhof oder das Prinzessinnenschloss erst fertig gestellt, schlüpft Dein Kind in verschiedene Rollen und erweckt die selbst erstellte Kulisse so zum Leben.

Tipp: Besondere Bauwerke auf Fotos festhalten

Irgendwann muss jedes Bauwerk abgebaut und das Spielzeug aufgeräumt werden. Um die Leistung Deines Kindes wertzuschätzen und zu dokumentieren, kannst Du als Mutter oder Vater einfach ein paar Fotos machen und für Dein Kind auf dem PC bearbeiten und später ausdrucken. So kann es sich sich später immer wieder anschauen, was es geleistet hat. Das stärkt das Selbstbewusstsein und hilft Dir dabei, Dein Kind von der Notwendigkeit des Aufräumens zu überzeugen.

Bildquelle: sonjam1000 / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPIELERLEBNIS.CH
Sinnvolles und gesundes Spielen
FB spielerlebnisGoogle spielerlebnisTwitter spielerlebnisRSS spielerlebnisMail spielerlebnis
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden