SPIELERLEBNIS.CH
Sinnvolles und gesundes Spielen

Brauchen Kinder ein eigenes Spielzimmer?

Kind Spielzimmer

Du als Mutter kennst das folgende Szenario sicher auch: Als Du mal wieder nichts ahnend versuchst die Tür vom Kinderzimmer zu öffnen, musst Du erst Gewalt anwenden, bis Du Dir Zugang verschaffen kannst.

Der Grund: Der gesamte Zimmerboden ist übersät mit Bausteinen, Verkleidungssachen und Stiften, alle Kuscheltiere, die sonst ihren Platz im Regal haben, liegen im Bett Deines Kindes. Auf Deine Frage, ob Dein Sohn oder Deine Tochter überhaupt noch in der Lage ist, sich im Kinderzimmer zu bewegen, erhältst Du die Antwort: "Natürlich, Mama, da hinten ist doch noch Platz." Vielleicht erkundigst Du Dich daraufhin höflich, ob es denn nicht sinnvoll wäre ein wenig aufzuräumen. Die empörte Reaktion: "Nein, das geht nicht, ich brauche die Spielsachen noch."

Resigniert ziehst Du Dich zurück - Du möchtest Dich im Wohnzimmer ein wenig auf dem Sofa entspannen. Schnell merkst Du, dass Dir das nicht vergönnt ist: Dein Sohn hat seine elektrische Autorennbahn dort aufgebaut und liefert sich ein spannendes Rennen mit seinem Vater. An Ruhe ist nicht zu denken. Du fragst genervt, warum die beiden nicht im Kinderzimmer spielen. Die erstaunte Antwort deines Sprösslings: "Aber Mama, da ist doch kein Platz."

Wenn die ganze Wohnung zum Spielplatz wird ist Ärger vorprogrammiert

Nicht jede Familie bewohnt ein Haus mit vielen Zimmern und Garten. Gerade in Städten ist der Wohnraum begrenzt und es ist gar nicht so leicht, in einer Drei- oder Vierraumwohnung genügend Platz zu schaffen, damit jedes Familienmitglied genügend Stauraum für seine persönlichen Dinge hat. Besonders Kinder lieben es sich auszubreiten, wenn sie spielen. Häufig erscheint ihnen der Platz im Kinderzimmer zu eng bemessen und sie weiten ihre Spielfläche kurzerhand auf das Wohnzimmer, die Küche oder den Flur aus.

Für Dich als Mutter ist das nicht unbedingt erfreulich, denn Du musst bei jedem Schritt aufpassen um nicht aus Versehen auf ein Spielzeugauto zu treten oder den Zoo zu zerstören, den Deine Tochter vor der Badezimmertür aufgebaut hat. Einerseits möchtest Du Deinen Kindern nicht verbieten, ihre kreativen Spielideen umzusetzen, aber müssen sie wirklich die ganze Wohnung in Beschlag nehmen? Manchmal hast Du das Gefühl in Deinen eigenen vier Wänden keinen Ort zu haben, an den Du Dich ungestört zurückziehen kannst.

Auch in einem Spielzimmer muss aufgeräumt werden

Ein separates Spielzimmer kann die Lösung für das geschilderte Problem sein, wenn das Raumangebot es ermöglicht. Manchmal reicht schon ein Kellerraum oder ein nicht ausgebauter Dachboden, damit Deine Kinder ausreichend Platz zum Spielen haben. Das Schlafzimmer kann dann besser für seinen eigentlichen Zweck genutzt werden, denn vollgestellte Räume oder Betten, in denen Dein Kind keine Platz zum Schlafen hat, weil dessen Stofftiere ebenfalls dort nächtigen, verhindern häufig einen ruhigen und erholsamen Schlaf. Wichtig: Auch ein Spielzimmer muss hin und wieder aufgeräumt werden, damit Kinder dieses wirklich nutzen können. Einmal pro Woche solltest Du Deine Kinder daher dazu anhalten, die herumliegenden Spielsachen an ihren vorgesehen Platz zu stellen. Kisten und Körbe mit Beschriftung sowie robuste Regale helfen dabei Ordnung zu halten.

Tipp: Erkläre bestimmte Räume zur spielzeugfeien Zone

Bei allem Verständnis für den Expansionsdrang Deiner Kinder: Du als Mutter hast durchaus das Recht, bestimmte Bereiche in der Wohnung für Dich selbst zu beanspruchen. Spielzeug hat dort nichts zu suchen - darauf darfst Du ruhigen Gewissens bestehen.

Bildquelle: petr0 / freeimages.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPIELERLEBNIS.CH
Sinnvolles und gesundes Spielen
FB spielerlebnisGoogle spielerlebnisTwitter spielerlebnisRSS spielerlebnisMail spielerlebnis
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden