SPIELERLEBNIS.CH
Sinnvolles und gesundes Spielen

Neid unter Geschwistern

spielerlebnis verhalten neid

Neid unter Kindern ist genauso häufig, wie unter Erwachsenen. Bei dem Neid unter Geschwistern trifft allerdings oft die Eltern die Schuld.

Alle Kinder gleich behandeln

Es ist nicht immer einfach, aber als verantwortungsvolle Mutter solltest Du immer bemüht sein, alle Deine Kinder gleich zu behandeln. Biete von Deiner Seite aus keinen Grund zum Neid unter Geschwistern. Versuche dem Neid entgegenzuarbeiten. Jedes Kind hat andere Fähigkeiten. Streiche bei gemeinsamen Familiengesprächen immer die besonderen Fähigkeiten von jedem Kind heraus und versuche dadurch, das Selbstbewusstsein Deiner Kinder zu stärken. Ziehe Deine Kinder in den täglichen Familienalltag mit ein und verteile leichte Aufgaben, die genau den Fähigkeiten Deiner Kinder entsprechen. Somit kannst Du später jedes Kind einzeln loben und dessen Geschicklichkeit noch einmal hervorheben. Um alle Kinder gleich behandeln zu können, benötigst Du immer ausreichend viel Zeit. Es geht nicht, dass ein Kind gelobt wird und das andere nicht, weil gerade das Telefon klingelt oder ein Nachbar schellt.

Neid und Streit schlichten, ohne eine Partei zu ergreifen

Trotz aller Bemühungen wirst Du es nicht immer schaffen, den Neid unter Deinen Kindern vermeiden zu können. Eigentlich ist es nicht nötig, bei einem Streit unter Kindern einzuschreiten. Sollte es dennoch einmal heiss hergehen, darfst Du nur sehr dezent einschreiten. Beziehe keinesfalls Partei für eines Deiner Kinder, sondern behandele sie gerecht und gleich. Nur so wird innerhalb von einer Familie Streit und Neid auf Dauer vermieden. Damit auch alle andere Verwandten die gleiche Taktik bei der Erziehung annehmen, sind auch Gespräche mit Verwandten notwendig. Besonders dann, wenn eines Deiner Kinder in der Pubertät kommt, kann bisher nie empfundener Neid aufflammen. Du kannst in Bezug auf die Taktik nicht viel planen. Die Stimmung kippt manchmal so schnell, dass Du vollkommen instinktiv handeln musst. Es ist daher immer von Vorteil, wenn Du Dich bereits im Vorfeld schon mit allen Verwandten auf derartige Konflikte vorbereitest.

Taschengeld und Geschenke sollten immer im gleichen Verhältnis stehen

Eltern sind keine Pädagogen, handeln aber in der Regel sehr verantwortungsvoll. Lasse Dich dennoch nicht von Tränen oder sehnsuchtsvollen Blicken beeindrucken, wenn eines Deiner Kinder einen besonderen Wunsch hegt. Du musst in einer derartigen Situation immer hervorstreichen, dass bei Dir allen Kindern das Gleiche zusteht. Kinder einigen sich untereinander viel besser alleine, wenn sich die Eltern nicht einmischen. Verzichtet ein Geschwisterteil zugunsten der Schwester oder des Bruders auf eine elterliche Zuwendung, solltest Du das Arrangement unter den Geschwistern kritiklos hinnehmen. Du kannst dann stolz auf Deine Kinder sein, die mit Neid und Eifersucht anscheinend gut umgehen können. Trotzdem solltest Du selber den Überblick nicht verlieren und darauf achten, dass alle Kinder gerecht behandelt werden. Geschwister sind nicht immer gleich kommunikativ. Manche Kinder sind eher schüchtern, andere aufgeschlossen. Achte daher darauf, dass auch schüchterne Kinder immer zu ihrem Recht kommen, bevor sich Neid entwickeln kann.

Bildquelle: 21150 / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SPIELERLEBNIS.CH
Sinnvolles und gesundes Spielen
FB spielerlebnisGoogle spielerlebnisTwitter spielerlebnisRSS spielerlebnisMail spielerlebnis
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden